Nach oben

< Zurück zur Übersicht
23.09.2019

Neue Milch, bitte!

Ein Drittel (35 Prozent) der Deutschen zwischen 16 und 34 Jahren wünscht sich mehr ausgefallene Milchmischgetränke – unter anderem Milch mit Gewürzen. Das ergab eine Umfrage des Marktforschungsinstituts Mintel. Food-Analysten rechnen damit, dass die in Asien beliebte „Fizzy Milk“ (mit Kohlensäure) auch in  Europa zum Trend wird.

 

Transparenz.

Alle wollen wissen, was wo drin ist: Über eine Million User nutzen die App Yazio, um Inhaltsstoffe ihrer Nahrung  zu kontrollieren. 

 

Einkaufen muss ein Erlebnis sein

Handelsexperte Daniel  B. Werner: „Morgen erwarten die Menschen, dass sich das Einkaufserlebnis komplett nach ihnen richtet. Und was macht der Handel? Er reagiert. Mit innovativen Ideen und neuen Verkaufswelten. Einkaufen 2030 heißt: StandardProdukte bestell’ ich online und im Abo. Den klassischen Einkauf gibt es 2030 nur noch als Erlebnis. Da geht es dann um gute Geschichten und Individualität – eben um das Besondere. Für den  Handel werden Unternehmen Partner mit 360-GradBlick auf Sortimente, Trends und Verbraucherverhalten. Zehn Prozent aller Lebensmittel sind Molkereiprodukte – und jeder Bürger kauft im Durchschnitt einmal in der Woche Milch, Joghurt oder Käse ein. Das ist die Spielwiese der Zukunft für DMK: Hier müssen die Kunden Produkte finden, die zu ihnen passen. Die Spaß machen und gesund sind, die man unterwegs und in der Mittagspause essen kann. Und man muss die Produkte auch mit gutem Gewissen kaufen können. Unternehmen müssen Trends frühzeitig erkennen und mit originellen Ideen umsetzen. DMK konnte zum Beispiel Skyr sehr gut im Markt positionieren, als der große Eiweißboom begann. Solche Innovationen sind auch in Zukunft wichtig.“

 

Daniel B. Werner ist  Unternehmer, Gründer  und Business Coach. Er war Head of AmazonFresh  Marketplace, arbeitete für BMW und Deloitte. Er ist Gründer und Inhaber des Consultingunternehmens Conufactur 

 

Produkte sollen Wünsche erfüllen

Starkoch Heiko  Antoniewicz: „Essen und Top-Produkte sind auch Mode, immer schicker, immer ungewöhnlicher, immer maßgeschneiderter. Man zeigt, was man hat und kann, gern und oft. Die sozialen Medien befeuern das. Da steckt jede Menge drin. Die DMK ist einer der  größten Lieferanten des Lebensmitteleinzelhandels – und stark im Foodservice.  Es ist wichtig, neue Trends und Kundenwünsche  aufzuspüren. Die Kunst ist es, die richtigen Schlüsse zu ziehen, die Kunden zu verstehen und für sie neue Angebote zu entwickeln. Essen ist nicht mehr nur reine Nahrungsaufnahme zum Sattwerden. Essen ist heute Lifestyle. In Zukunft werden einerseits Produkte gefragt sein, die ein bisschen exotisch sind –  und andererseits Zutaten, die das Kochen im Alltag erleichtern.“

 

Heiko Antoniewicz ist Kochbuch-Autor und gibt innovative Koch-Workshops. Er gehört zum MILRAM Food Service und wurde 2018  zum dritten Mal in Folge  von seinen Gastrokollegen zum „Impulsgeber des  Jahres“ gewählt. 

 

Küchenhilfe.

Kunden wünschen  „Küchenhelfer“, die das Kochen erleichtern: Die Thermomix-Fan-Gemeinde wächst weiter. Immer neue Kochautomaten kommen  auf den Markt. Der große Reiz liegt in der einfachen Bedienung: Zutaten rein, warten, Essen rausholen. Inzwischen können sich Thermomixköche die Zutaten von REWE liefern lassen – per App. 

 

Flexitarier.

Trendforscher erwarten einen Flexitarierboom.  Die Ernährung? Viel Gemüse, auch Eier und Milchprodukte, selten Fleisch. „Teilzeit- vegetarier“ leben nachhaltiger, aber ohne Verzicht –  der neue Lifestyle.

 

Trend­App.

Trends entstehen überall: Scouts sammeln für DMK Ideen auf der ganzen Welt – unter anderem mit der ITONICS Inspira.

 

Gemeinsam genießen. Die Produkte der Zukunft müssen originell und leicht zu verarbeiten sein – für Profis und Laien. Denn wir kochen und essen immer öfter gemeinsam. Man verabredet sich über Social-Dining-Apps und trifft sich im Restaurant oder zu Hause zu einem ganz besonderen Dinner-Erlebnis.

Weitere Artikel

Weitere Nachrichten aus dem Bereich Produkte & Innovationen