Nach oben

< Zurück zur Übersicht
22.11.2018
Zukunft Lebensmittel
Food wird zu Fashion – immer schicker, immer exotischer, immer individueller.
Trends aus Deutschland und den Metropolen der Welt zeigen, was DMK-Kunden
morgen kaufen wollen: Eiweiß to go, gesunde Snacks und natürliche
Lebensmittel von verantwortungsbewussten Herstellern

Zum Frühstück gibt’s Quinoa und Gojibeeren, die Milch kommt vom Bauern aus dem Nachbardorf. In den Großstädten eröffnen Avocado-Restaurants, Frankfurt hat neuerdings eine Veganer-Kita, und wer mitreden will bei High Protein und Functional Nutrition, sollte gut Englisch können. Essen ist die neue Mode. Foodtrends zeigen, was wir in Zukunft auf dem Teller haben wollen. Für DMK, den viertgrößten Lieferanten des deutschen Lebensmitteleinzelhandels, sind diese Kundenwünsche von enormer Bedeutung.

Unsere Mission: Wir wollen frühzeitig neue Geschäftsmöglichkeiten auf Basis relevanter Food-Trends identifizieren. „Ein strukturiertes Trendmanagement bildet die Basis für die Entwicklung innovativer Konzepte, die sich die Verbraucher wünschen“, sagt Kristin Mitlewski, Innovation Manager DMK Group. Die Trends werden überall auf der Welt geboren, manchmal in Paris oder New York, dann wieder in Dubai oder Hamburg. Externe Scouts sammeln für DMK Inspirationen in 13 Metropolen auf der ganzen Welt. So wie Katja, die in einem In-Café im Zentrum von Helsinki arbeitet, oder Naomi, die ein Saucen Start-up in Seattle gegründet hat. 

Auch interne Scouts halten Beobachtungen und Ideen mit der ITONICS Inspirator APP fest. Sie beobachten zum Beispiel, dass andere Unternehmen einen Szene-Cold- Brew-Kaffee auf den Markt bringen oder ein spezielles Männer-Müsli. Vom Trend zum neuen Produkt Im Oktober stellte das Center of Excellence (CoE) Innovation beim Trend Summit 2018 in Bremen die großen Consumer- Food-Trends fürs nächste Jahr vor.

30 Mitarbeiter aus den DMK-Business-Units nahmen an der Präsentation der jährlichen Trendscoutstudie teil und entwickelten direkt vor Ort erste Produktideen für ihre Abteilungen. Insgesamt waren in die Jahresanalyse mehr als 1.000 Inspirationen unserer Scouts eingeflossen, die gesammelt und zu Trends verdichtet wurden. Zu den fünf Hauptthemen filterten die Innovations- und Trendspezialisten insgesamt 30 Subtrends heraus.

Healthy Hedonism: Gesundes Essen, das Spaß macht – ohne auf etwas zu verzichten

Experience: Essen fremder Kulturen entdecken, z.B. Goji-Beeren

 Thorsten Rodehüser, COO Private Label bei DMK: „Die Food-Branche ist durch eine starke Dynamik und ständige Veränderungen geprägt. Die schnelle Umsetzung von Konsumententrends zählt zu unserer Erfolgsstrategie.“ Vollkommen neu sind manche Kundenwünsche nicht. Barbara Siegert, Head of Innovation vom DMK Innovationmanagement, erklärt: „Wir analysieren, welche Trends wirklich relevant sind und welche möglicherweise Gesundes Essen, das Spaß macht – ohne auf etwas zu verzichten miteinander verknüpft werden können. Daraus leiten sich dann die Opportunity Spaces als Grundlage für Innovationen bei DMK ab.“ Marketingmitarbeiter verschiedener Business Units tüfteln derzeit an neuen eiweißreichen Snacks für unterwegs.

 

 

Weitere Artikel

Weitere Nachrichten aus dem Bereich Wirtschaft & Politik