Nach oben

DEENNL

Standard für verantwortungsvolle Milcherzeugung

Wir wollen unseren Rohstoff Milch auf verantwortungsvolle, ressourcenschonende Weise erzeugen, verarbeiten und vertreiben. Die deutsche Landwirtschaft und mit ihr die Milchwirtschaft genießt in der Gesellschaft ein positives Image. Doch sie steht auch unter einer kritischen öffentlichen Beobachtung insbesondere bei Haltungsbedingungen, Fütterung und Tiergesundheit. Darum haben wir Milkmaster entwickelt. Milkmaster beschreibt konkret und anschaulich unsere Standards für eine verantwortungsvolle Milcherzeugung. Damit stellen wir uns der gesellschaftlichen Diskussion. Gleichzeitig bietet das Programm den Landwirten Hilfestellungen, um die Betriebe kontinuierlich zu verbessern.

Unser Milkmaster-Haus

Milkmaster besteht im Kern aus einem Monitoring (Report), einem Bestätigungs-, Beratungs- und Bonussystem.

Die Ziele im Milkmaster-Programm

Das Milkmaster-Programm mit dem Milkmaster-Produktionskodex als Grundlage ist seit 1. Januar 2016 Bestandteil der Milchlieferordnung und damit für alle Milcherzeuger verpflichtend.


Alle DMK-Milcherzeugerbetriebe:

  • arbeiten nach einem einheitlichen Produktionsstandard
  • liefern periodisch die geforderten Kennzahlen aus dem Milkmaster-Report
  • lassen sich alle zwei Jahre extern auditieren
  • erhalten jährliche Ergebnisberichte
  • nehmen an einem jährlichen Benchmark-Vergleich teil
  • sind in ihrer Wirtschaftskraft gestärkt

Bausteine des Milkmaster-Programms

Kodex, Report, Bestätigung, Beratung, Bonus sind die fünf Bausteine des Milkmaster-Programms. Erfahren Sie mehr, indem Sie einen Baustein anklicken.
Das Herzstück: Der Milkmaster-Kodex
Der Milkmaster-Report
Im Milkmaster-Kodex sind grundlegende und spezifische Normen, Regeln und Ziele niedergeschrieben, zu denen sich die Milcherzeuger gemeinschaftlich bekennen. Damit hat der Kodex die Rolle des Leitbildes für eine verantwortungsvolle Milcherzeugung. Danach richten sich nicht nur das tägliche Handeln und Tun aus, sondern auch sämtliche Entscheidungen mit Relevanz für die Zukunft. Er gibt den Landwirten Orientierung und der Gesellschaft Antworten auf ihre Fragen.

Der in 14 Kapitel aufgeteilte Kodex umfasst den gesamten Komplex der verantwortungsvollen Haltung von Milchkühen – von der Geburt des Kalbes bis hin zur Erzeugung von Qualitätsmilch, einschließlich des Futteranbaus auf dem eigenen Betrieb und der Fütterung der Kühe. Auch Empfehlungen zu Themen wie Haltungsbedingungen, Biodiversität, Enthornung, Eutergesundheit oder Umweltschutz und Qualitätssicherung sind im Kodex enthalten.
Der Milkmaster-Report leitet sich konsequent aus dem Kodex ab. Das Ziel ist, die Standards zur verantwortungsvollen Milcherzeugung messbar und überprüfbar zu machen. Er zeigt eine transparente und aussagekräftige Dokumentation aller Betriebe. Den Betrieben bietet er regelmäßig einen individuellen Situations- und Fortschrittsbericht mit Benchmark zu anderen Betrieben. Dies bildet die Grundlage für betriebsindividuelle Beratungen zu Verbesserungen.

Vereinfacht dargestellt handelt es sich um einen umfassenden Fragebogen für jeden Betrieb, der die einzelnen Themen (Kapitel) aus dem Kodex aufgreift und mit 148 Kennzahlen sowie einer definierten Prozentpunkteskala belegt. Im Jahr 2016 nahmen mit knapp 6.100 Milcherzeugern 77 Prozent an der Milkmaster-Selbsteinschätzung teil, dies entspricht 94 Prozent der Milchmenge. Im Vorjahr hatten 63 Prozent der Milcherzeuger mit 75 Prozent der Milchmenge teilgenommen.
Bestätigung
Beratung
Bonus
Auf Basis ihrer Selbsteinschätzung erhalten die Milcherzeuger mit dem Ergebnisbericht jährlich eine fundierte Analyse ihrer eigenen Leistung im Vergleich zu anderen Milcherzeugern. Alle zwei Jahre unterzieht sich jeder Milcherzeuger einem angekündigten Audit durch eine externe, unabhängige und akkreditierte Zertifizierungsgesellschaft. Das Audit ist an das Qualitätssicherungs-Audit QM-Milch gekoppelt, um den Aufwand für die Landwirte machbar zu halten. Geprüft werden die Daten aus der Selbsteinschätzung im Milkmaster-Report. Bestätigt wird also die Einhaltung der Maßstäbe, die wir im Milkmaster-Kodex vereinbart haben.

2016 wurde etwa die Hälfte der Milcherzeuger auditiert, rund 3.000 Audits haben stattgefunden. Zuvor hat DMK in Veranstaltungen in sechs Regionen 75 externen Auditoren die Erwartungshaltung an die Audits
dargelegt.

Die kontinuierliche Weiterentwicklung unserer Betriebe steht bei Milkmaster im Mittelpunkt. Der Baustein Beratung soll dafür Hilfestellung in allen Themenfeldern von Milkmaster bieten. Die Beratung umfasst passgenaue Optimierungsstrategien für alle Betriebe.

Der DMK-Fachberater beantwortet alle Fragen zur Milchqualität und Melkhygiene. Für die themenbezogene Spezialberatung zum Beispiel zu Euter- und Klauengesundheit, Stallbau, Umweltschutz und Ressourceneffizienz wird ein Netzwerk aus Fachleuten aufgebaut, darunter Tierärzte, Spezialberater und Wissenschaftler. Fachforen und Online-Seminare unterstützen die Beratung als Informationsplattform.

Milkmaster honoriert über ein Bonussystem mit einer monetären Prämie die Arbeit der Milcherzeuger, die besondere Leistungen im Hinblick auf Kuhkomfort, Tiergesundheit, Futteranbau, Fütterung und Milchqualität erbringen. Zu diesen zählen unter anderem beim Kuhkomfort der Laufstall mit separatem Abkalbe- und Krankenbereich, bei der Tiergesundheit ein Schwellenwert für die Zellzahlen und die Lebensleistung sowie beim Futteranbau der Einsatz von zertifiziertem Soja. Der Bonus ist als Belohnung für die Betriebe gedacht, die bestimmte Anforderungen an eine verantwortungsvolle Milcherzeugung erfüllen. Er soll gleichzeitig ein Anreiz für alle Betriebe sein, sich weiterzuentwickeln und die Ziele zu erreichen, die wir im Milkmaster-Kodex gemeinsam festgelegt haben.

Im Startjahr schüttete DMK den Milkmaster-Bonus in Höhe von 26,5 Mio. Euro für den Zeitraum vom 1. Januar bis 30. September aus. Durchschnittlich waren dies knapp 0,6 Cent/kg Milch. Der Milkmaster-Bonus betrug 2016 insgesamt 33,6 Mio. Euro.


Forschungsprojekte

Bei Bedarf werden Forschungsprojekte an unabhängige Institute zur Klärung vergeben und Ergebnisse hieraus entsprechend in Milkmaster eingebunden. 2015 wurde z.B. das von der DLG durchgeführte und von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt geförderte dreijährige Forschungsprojekt „Entwicklung eines Nachhaltigkeitsmanagementsystems für Rinder haltende Betriebe: Fütterung, Ressourcen, Klima, Tiergerechtheit“ abgeschlossen.

Intern wurde eine Ökobilanz mit Daten von 23 landwirtschaftlichen Betrieben erstellt, die unter anderem zeigte, dass die Art der eingesetzten Futtermittel und Düngemittelausbringung sich deutlich in den Umweltwirkungen widerspiegelt.

Expertenpanel

Das Expertenpanel stellt sicher, dass Milkmaster ständig den neuesten Erkenntnissen aus Wissenschaft und Forschung Genüge leistet. Dem Expertenpanel gehören unter anderem Wissenschaftler, Praktiker, Tierärzte und Vertreter ausgewählter Unternehmen aus der Lieferkette an.

Öffentlichkeitsarbeit

Milkmaster wurde gemeinsam mit den Milcherzeugern entwickelt. Im Startjahr 2015 wurde intensiv in den Regionen und über die Gremien zu Milkmaster informiert und der Dialog gesucht. Ein regelmäßiger und enger Austausch mit unterschiedlichen Stakeholdergruppen gehört für uns zum Selbstverständnis einer verantwortungsvollen Milcherzeugung. Eine wirkungsvolle Kommunikation zwischen den Beteiligten ist daher für das Milkmaster-Programm essenziell.

Milkmaster-Farms

Im Jahr 2015 hat DMK zwei Milkmaster-Farms eingeweiht, die den internen und externen Dialog fördern sollen und ausgewählten Zielgruppen zugänglich sind. Die Betriebe zeigen, was DMK-Milcherzeuger täglich leisten und wie das Milkmaster-Programm in der praktischen Anwendung funktioniert.

Die beiden Milkmaster-Farms verfügen über profes-sionell eingerichtete Besprechungsräume und bieten die Möglichkeit eines Milkmaster-Betriebsrundgangs oder anderer individueller Hofbesichtigungen. Zielgruppen für die Milkmaster-Farms sind Kunden, Tierärzte und Futtermittelberater, NGOs und Medien, Politiker sowie Mitarbeiter von DMK.

Kontakt

Wir sind für Sie da bei Fragen und Anregungen

Milkmaster-Programm

DMK Deutsches Milchkontor GmbH
Flughafenallee 17
28199 Bremen
Deutschland
milkmaster@dmk.de