Nach oben

22.11.2018

DMK Group: Erneut Gold-Auszeichnung für Nachhaltigkeit

Bremen, 22. November 2018. EcoVadis, die international anerkannte Plattform für Nachhaltigkeitsbewertungen von globalen Lieferketten, hat die Leistungen der DMK Group zum zweiten Mal in Folge mit dem Gütesiegel „Gold“ ausgezeichnet. 

In der EcoVadis-Untersuchung zu verantwortungsvoller Unternehmensführung (CSR – Corporate Social Responsibility) erhielt die DMK Group diesmal 74 von 100  Punkten (VJ: 71 von 100 Punkten). Damit gehört das Unternehmen insgesamt zu den 5 Prozent der Top-Performer, die von EcoVadis bewertet wurden - innerhalb der Branche sogar zu dem besten 1 Prozent. Der Durchschnitt aller bewerteten deutschen Großunternehmen lag 2018 bei 46,4 von 100 Punkten.

„Die erneute Gold-Auszeichnung von EcoVadis ist für uns Anerkennung wie Ansporn zugleich.“, sagte Ingo Müller, CEO der DMK Group. „Sie bestätigt uns, dass wir mit unserer Nachhaltigkeitsstrategie DMK 2020 und mit unserem Milkmaster-Programm auf dem richtigen Weg sind.“ Milkmaster definiert Aspekte einer verantwortungsvollen Milcherzeugung und fördert auf umfassende Weise Tierwohl und Nachhaltigkeit in der Milcherzeugung. „Den eingeschlagenen Weg werden wir auch beim Thema Verpackung und bei der Entwicklung von nachhaltigen Konzepten weiter verfolgen.“, so Müller.

Mit den vielfältigen Aktivitäten im Rahmen der Nachhaltigkeitsstrategie verfolgt DMK das Ziel, wirtschaftlichen Erfolg mit den Bedürfnissen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und der Genossenschaftsmitglieder sowie mit den Anforderungen der Gesellschaft an Umwelt und Tierwohl zu vereinen.

Die DMK Group war im Frühjahr 2016 zum ersten Mal von EcoVadis geprüft, analysiert und bewertet worden und erhielt dafür den Silber-Status. 2017 folgte die erste Auszeichnung mit dem Gold-Status.

EcoVadis bewertet die Leistung des CSR-Managements von Unternehmen anhand von 21 Themen in vier Bereichen: Umwelt, Arbeit und Menschenrechte, Geschäftsethik sowie nachhaltige Beschaffung und richtet sich nach internationalen CSR-Standards wie der Global Reporting Initiative, dem United Nations Global Compact und ISO 26000. Berücksichtigt werden 190 Einkaufskategorien und 150 Länder.