Nach oben

Milchwirtschaft

„Mehr Verständnis füreinander“

< Zurück zur Übersicht
29.04.2020
Philipp Kowolik, Aufsichtsrat Deutsches Milchkontor eG, bewirtschaftet einen Hof mit 45 Mitarbeitern und berichtet uns hier über den Besuch in der Molkerei in Altentreptow

Der berühmte „Blick über den Tellerrand“ ist uns sehr wichtig, daher haben wir den Mitarbeitern ermöglicht, einmal zu sehen, was in der weiteren Produktionskette mit unserer Milch passiert. Beeindruckend war die herzliche, familiäre Aufnahme im Werk in Altentreptow: Wir konnten spüren, dass wir wichtig sind und unsere Arbeit wertgeschätzt wird.

Die professionelle und strukturierte Arbeitsweise sowie die Sauberkeit fielen sehr positiv auf. Bei der Besichtigung startete eine Gruppe bei der Milchannahme, die andere bei der Warenausfuhr. So durchliefen wir den Prozess von der Milch zum fertigen Käse und umgekehrt. Den Besuchern wurde bewusst, dass auch hier, ähnlich wie auf dem Hof, alles wie ein Uhrwerk funktionieren muss. Ein kostendeckender Milchpreis für uns auf den Höfen lässt sich nur mit tollen Menschen, die ihren Beruf lieben, und mit moderner Technik erzeugen.

Vielen war die Weiterverarbeitung so im Detail nicht bekannt. Es wurde ihnen bewusst, wie aufwändig es ist, keimfreie Milch mit geringer Zellzahl herzustellen. Es wurde deutlich, welche Verantwortung Landwirte und Molker für ihre Region und füreinander haben. Ihr beruflicher Werdegang und ihre Zukunft hängen mehr zusammen, als ihnen bewusst war. Nur wenn jeder seine Arbeit gut macht, schaffen wir es, dem Verbraucher ein Produkt mit hoher Qualität bei geringer Umweltbelastung zu bieten.

Besuch in der Molkerei in Altentreptow

Weitere Artikel

Weitere Nachrichten aus dem Bereich Unternehmen & Genossenschaft