Nach oben

Pressemitteilungen

DMK Group beruft COO für das Geschäftsfeld Babynahrung

< Zurück zur Übersicht
Bremen, 26. August 2020.
Die DMK Group vollzieht den angekündigten Wechsel im Management des Geschäftsfeldes Babynahrung. Zum 1.1.2021 übernimmt Marc Mahl die Position des Chief Operating Officer (COO). Der neue Manager kommt von Fresenius Kabi.

Dr. Marc-Alexander Mahl (52) wird neuer COO der Business Unit Babynahrung innerhalb der DMK Group. Er folgt auf Stefan Eckert, der das Unternehmen Ende 2019 verlassen hat. Interimistisch hatte CEO Ingo Müller den Bereich verantwortet. Mahl kommt von Fresenius Kabi, einem der führenden Anbieter in den Bereichen klinischer Ernährung, Infusionstherapie, generischer Arzneimittel und Medizinprodukte. Dort leitete er seit 2011 als Executive Vice President die Business Unit Generics & Complex Formulations. Er gilt als erfahrener Manager und bringt langjährige Expertise in den Bereichen General Management, Portfolio- und Lieferkettenmanagement, Marketingstrategie und Produkteinführungen mit.

Ingo Müller, CEO der DMK Group: „Wir freuen uns, mit Marc Mahl einen äußert versierten Manager für diese Position gewonnen zu haben. Mit seinen Erfahrungen wird er der Business Unit Babynahrung auf dem weiteren Weg wesentliche Impulse geben können. Ich habe Marc Mahl kennengelernt als eine positive Persönlichkeit mit der Fähigkeit, in globalen Teams zu überzeugen und Impulse zu setzen. Er kommt mit dem klaren Auftrag zu uns, zusammen mit dem Team dafür zu sorgen, dass das Geschäftsfeld Babynahrung aus der Business Unit Baby heraus erfolgreich einen Beitrag zum Ergebnis der DMK Group leistet.“ 

„Babynahrung ist vergleichsweise einer der attraktivsten Konsumgüter-Märkte weltweit. Im Leitbild 2030 der DMK Group übernimmt die BU Baby entsprechend eine wichtige Wachstums-Rolle - die Aufgaben, die dort auf mich warten, ermöglichen mir, meine langjährigen Erfahrungen in einem neuen spannenden Arbeitsumfeld einzusetzen“, erklärt Mahl.

„Wir werden dabei das Tempo anziehen: Mit einer breiten Maßnahmenoffensive wollen und müssen wir jetzt den Grundstein dafür legen, zukünftig die Wertschöpfung im Bereich Babynahrung deutlich zu erhöhen. Um diese anspruchsvolle Zielsetzung erreichen zu können, ist die Basis dafür ein schlagkräftiges Team“, so Müller zum Managementwechsel.